Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 01.01.2015

§ 1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle zwischen der Künstlerin Ella Brunn (nachfolgend „Künstlerin“) und dem Auftraggeber / der Auftraggeberin (nachfolgend „Kunde“) abgeschlossenen Verträge.


(2) Kunden im Sinne dieser AGB sind Verbraucher oder Unternehmer, die über die Webseite www.ella-brunn.de oder durch sonstige Bestellung einen Auftrag erteilen.


(3) Die AGB bei der Auftragsvergabe an die Künstlerin gelten als vereinbart, wenn der Kunde ihnen nicht unverzüglich widerspricht.


(4) Abweichende AGB des Kunden werden nur dann wirksam, wenn sie von der Künstlerin ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.


§ 2 Vertragspartner

Der Vertrag kommt zustande auf Grundlage dieser AGB zwischen dem Kunden und der Künstlerin

Ella Brunn
Forlenweg 23
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721-2012573
E-Mail: info@ella-brunn.de
Internet: www.ella-brunn.de

§ 3 Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von der Künstlerin vorgefertigter Bilder sowie von Bildern auf Kundenwunsch (nachfolgend „Auftragsmalerei“) geregelt.

§ 4a Zustandekommen des Vertrages bei vorgefertigten Bildern

(1) Die auf der Webseite im Bereich „Verkauf“ dargestellten Bilder stellen kein bindendes Angebot der Künstlerin auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung per E-Mail oder Telefon ein Angebot abzugeben.


(2) Der Kunde erhält auf seine Angebotsabgabe von der Künstlerin unverzüglich eine unverbindliche Bestätigung über den Eingang der Bestellung.


(3) Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung der Künstlerin per E-Mail, welcher unter Nennung der Zahlungsfrist von gewöhnlich 14 Tagen eine Rechnung als PDF-Anlage beigefügt ist.


(4) Kommt der Kunde seiner Zahlungsaufforderung nicht fristgemäß nach, wird der Kaufvertrag automatisch annulliert und das Bild wird wieder für den Verkauf an andere Interessenten freigegeben. Hierüber wird der Kunde per E-Mail informiert. Gegenseitige weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.


§ 4b Zustandekommen des Vertrages bei Auftragsmalerei

(1) Der Kunde kann auf der Webseite im Bereich „Preise“ eine unverbindliche Preisanfrage per E-Mail auslösen und dabei die preisrelevanten Kriterien wie Bildformat, Motivwahl etc. über die Eingabe in entsprechende Formularfelder an die Künstlerin übermitteln.


(2) Der Kunde erhält auf seine Preisanfrage von der Künstlerin unverzüglich eine unverbindliche Bestätigung über den Eingang der Anfrage.


(3) Der Kunde erhält in der Regel innerhalb von 24 Stunden eine E-Mail mit einer Preisangabe auf Basis der Kundenangaben. Diese E-Mail ist noch kein bindendes Angebot der Künstlerin auf den Abschluss eines Kaufvertrages. Vielmehr wird der Kunde aufgefordert, sofern ihm die Preisangabe zusagt, der Künstlerin per E-Mail ein oder mehrere Foto-Vorlagen des gewünschten Motivs zur Prüfung zuzuschicken.


(4) Nach einer Prüfung, ob die Foto-Vorlagen verwendbar sind, erklärt die Künstlerin per E-Mail die Annahme des Vertragsangebotes und fügt der E-Mail als PDF-Anlage eine Rechnung unter Nennung der Zahlungsfrist von gewöhnlich 14 Tagen bei.


(5) Kommt der Kunde seiner Zahlungsaufforderung nicht fristgemäß nach, wird der Kaufvertrag automatisch annulliert. Hierüber wird der Kunde per E-Mail informiert. Gegenseitige weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.


§ 5 Kundeninformationen

(1) Die Daten im Rahmen der Bestellabwicklung werden nur im E-Mail-Postfach der Künstlerin gespeichert. Der Kunde hat keine Möglichkeit, auf diese Daten zuzugreifen.


(2) Der Kunde kann fehlerhafte Eingaben bis zum Zeitpunkt der Überweisung berichtigen. Hierzu kann sich der Kunde per E-Mail an die Künstlerin wenden.


§ 6 Urheberrecht und Nutzungsrechte

(1) Das Bild geht mit Erhalt in den Besitz des Kunden über, das Urheberrecht sowie die weltweiten Nutzungsrechte verbleiben hingegen grundsätzlich bei der Künstlerin.


(2) Der Kunde darf das Bild nur für private, das bedeutet für nicht gewerbliche und nicht der  Gewinnerzielung dienende Zwecke verwenden.


(3) Der Kunde ist berechtigt, einzelne Vervielfältigungen im Rahmen des § 53 Abs.1 UrhG für den privaten Gebrauch ohne Erwerbszweck anzufertigen. Die Vervielfältigungsstücke dürfen demnach aber weder verbreitet noch zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.


(4) Dem Kunden können auf schriftliche Anfrage und nach Zustimmung durch die Künstlerin die gewerblichen Nutzungsrechte an dem Bild abgetreten werden. Eine entsprechende Ausgleichszahlung wird dabei von der Künstlerin festgelegt.


(5) Die Künstlerin hat das Recht, Kopien des Bildes für eigene Zwecke, z.B. für die Eigenwerbung auf der Webseite, zu nutzen. Sollte der Kunde dies ausdrücklich nicht wünschen, muss er dies der Künstlerin schriftlich mitteilen.


§ 7 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse als Überweisung auf das in der Rechnung genannte Konto.


(2) Bei vorgefertigten Bildern kann abweichend von § 7(1) nach Absprache auch eine Barzahlung bei Abholung am Betriebsort der Künstlerin vereinbart werden.


(3) Die Mehrwertsteuer wird gemäß § 19 UStG auf der Rechnung nicht ausgewiesen.


§ 8 Lieferung und Versand

(1) Die Lieferung von vorgefertigten Bildern erfolgt in der Regel innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang.


(2) Die Lieferung bei Auftragsmalerei richtet sich nach der Auftragslage der Künstlerin sowie nach dem Aufwand des in Auftrag gegebenen Bildes und beträgt in der Regel zwei bis fünf Wochen nach Geldeingang.


(3) Grundsätzlich sind alle genannten Termine ohne gesonderte Vereinbarung unverbindlich. Trotzdem ist die Künstlerin selbstverständlich bemüht, nach Möglichkeit den Wunschtermin des Kunden einzuhalten.


(4) Die Kosten für Versand und Verpackung sind abhängig vom Format und der Beschaffenheit des Bildes. Bei vorgefertigten Bildern sind diese Kosten bereits im angegebenen Preis enthalten, bei Auftragsmalerei werden die Kosten dem Kunden vor Vertragsschluss per E-Mail mitgeteilt.


§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.


(2) Geringfügige Abweichungen von der Vorlage liegen in der Natur der Sache und stellen keinen Grund für eine Mängelrüge dar.


(3) Die Künstlerin verwendet hochwertige Materialien aus Fachgeschäften für den Künstlerbedarf. Trotzdem lässt es sich nicht immer vermeiden und stellt keinen Grund für eine Mängelrüge dar, wenn es zu minimalen Abweichungen zum Beispiel beim Format oder bei der Malgrundqualität kommt.


§ 10 Haftung

(1) Die Haftung für nur leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern diese keine wesentlichen Vertragspflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind.


(2) Der Kunde versichert, dass er zur Verwendung aller an die Künstlerin übermittelten Vorlagen berechtigt ist und dass diese Vorlagen frei von Rechten Dritter sind. Im Zweifelsfall trägt der Kunde alle Ersatzansprüche Dritter und entbindet die Künstlerin von jeglicher Haftung.


§ 11 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Nach § 312 d Abs. 4 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ella Brunn, Forlenweg 23, 76149 Karlsruhe, Telefon 0721-2012573, E-Mail info@ella-brunn.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Ella Brunn, Forlenweg 23, 76149 Karlsruhe zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 12 Schlussbedingungen

(1) Die Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch und nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.


(2) Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü